Besonderes


Die Heerlager

Lebendiges Museum

Auf den Bastionen haben die Heerlager ihre Zelte aufgeschlagen und laden zur Zeitreise von der Wikingerzeit um 800 bis zur Renaissance um 1500 ein. Hochedle Ritter, Edeldamen, Knappen, Mägde aber auch Kriegsknechte und Halunken treiben sich hier zwischen den bunten Zelten herum und geben Einblicke in das "Reisen und Campieren des Mittelalters" und das vielschichtige und oft amüsante Lagerleben der "eisernen Zunft".
Gewohnt wird in Zelten, gekocht am Feuer, geliebt in den Armen der Buhlen und gelacht, getrunken, getratscht und gefeiert.



Der Tanz der Marktleut

Wenn sich die Meister der Zünfte zum Tanz versammeln

Immer zur 4. Stund nach Mittag, wird mit großer Freude ein Reigen verschiedener historischer Tänze von den Marktleuten dargeboten. Schwer zu sagen wer sich mehr amüsiert: Das "gaffende" Volk oder die Tänzerinnen und Tänzer ...



Das Feuerspektakel

faszinierendes Spiel mit dem Feuer

Zum fulminanten Abschlussspektakel sammeln sich Gaukler, Feuerkünstler und Musikanten auf der Mühlenbastion. Es verspricht eine heiße Nacht zu werden.



Das Wachenlager

Wer wagt es.....

auf dem Tjostbalken anzutreten gegen die grimmigen Stadtwachen? Es gilt, mit einem wohlgefüllten Strohsack den Widersacher ins Stroh zu schleudern Doch habt acht, daß Ihr nicht vom eigenen Schwung beschleunigt selbst ins Stroh fallt!



Bogenschießen

für die Kindlein

Spannen, zielen und ins Schwarze treffen....
übt Euch in der Kunst den Pfeil in sein vorbestimmtes Ziel zu bringen...